Ein junger Mann sitzt in einem Radiostudio an einem Mischpult und blickt auf Computermonitore

Willkommen

PATIENTEN-GRÜSSE. Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch Folgen für Patienten und Besucher des Städtischen Klinikums. Die Besuchszeiten wurden stark eingeschränkt. Vor allem für Patienten ist das eine besondere Belastung.

In dieser schwierigen Situation will die Studiowelle helfen, dass Menschen weiter in Kontakt bleiben, auch wenn sie sich gerade kaum sehen können: Verwandte, Bekannte und Freunde  können Patienten im Klinikum Solingen über unser Programm grüßen. Dazu bieten wir mehrere Möglichkeiten:

Studiowelle 2 bei WhatsApp: 01522 522 58 22Nutzen Sie dazu unser Musikwunsch-Formular oder senden Sie uns eine Gruß-Mail Auch auf unserer Facebook-Seite @studiowelle.zwei können sie uns Grüße als Direktnachricht zusenden. Per WhatsApp können Sie uns Sprachnachricht unter 01522 522 58 22 schicken. Wann der Gruß oder Wunschtitel zu hören ist, schreiben wir Ihnen wenn möglich per E-Mail.

Portrait von Claudia Gahrke (c) Christian Beier
Schauspielerin und Sprecherin Claudia Gahrke, Foto: Christian Beier

Heitere Gedichte für Patienten*innen: Das Duo Astronautenkost um Schauspielerin Claudia Gahrke und Regisseur Andreas Schäfer hat der Studiowelle 2 eine Reihe von mehr als 20 professionell eingesprochenen Gedichten zur Verfügung gestellt. Eigentlich sind diese für eine CD-Produktion gedacht. „Wir haben darüber nachgedacht, was wir tun könnten, um den Alltag der Patientinnen und Patienten im Solinger Klinikum ein wenig aufzuheitern, die im Moment keinen Besuch erhalten können. Da kam uns die Idee, auf die Poesie zurückzugreifen“, sagt Gahrke. Das Team der Studiowelle 2 dankt im Namen der Patienten und Beschäftigten dem Duo für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit. In unserem Programm sind die Gedichte mehrmals am Tag zu hören, so unter anderem jeden Morgen gegen 9:50 Uhr. Sie stammen von Else-Lasker-Schüler, Karl Valentin, Emily Dickinson, Kalumi Krake, Heinrich Heine und Christian Morgenstern.

EXKLUSIV. Die Studiowelle 2 ist ein kleiner Radiosender, der sein Programm seit 1978 speziell für Patienten und Mitarbeiter des Städtischen Klinikums Solingen macht. Zu empfangen ist die Studiowelle 2 deshalb auch nur in den Räumen des Krankenhauses. Zum Beispiel über die Kopfhörer an den Nachttischen der Patienten oder in vielen Aufenthaltsräumen.

FREIZEIT-RADIO. Die Livesendungen der Studiowelle 2 sind in der Regel abends zu hören, denn die Moderatoren, Techniker und Redakteure sind ehrenamtlich in ihrer Freizeit beim Klinikradio aktiv. Tagsüber studieren sie oder arbeiten beispielsweise für ein Pharmaunternehmen oder einen Telekommunikationskonzern. Was die Mitglieder beim Klinikradio machen, können sie selbst entscheiden. Manche wollen ans Mikro, andere suchen lieber Musik heraus oder kümmern sich darum, dass die Technik funktioniert.

Du willst was mit MEDIEN machen? Komm‘ zu uns! Wir suchen Menschen, die Lust haben, ein wenig Hobby-Radio zu machen. Dabei kann das Hobby – wie viele unserer Sendungen zeigen – durchaus professionell klingen. Voraussetzung: Spaß am Reden haben und ein wenig soziales Engagement, denn Geld gibt es bei uns leider nicht, dafür aber viele nette Menschen und dankbare Patienten. Der Krankenhausfunk ist auch für einige bekannte Journalisten der Einstieg in ihren Beruf gewesen. Sie arbeiten inzwischen bei privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern.

Interesse? Melde Dich bei uns und besuche uns in Haus D des Klinikums Solingen. Am Besten zuerst eine E-Mail senden, an redaktion[at]studiowelle.de.

Zum ersten Mal hat die Studiowelle 2 beim Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus teilgenommen. Am dritten Oktober haben Kinder bei uns eigene Beiträge fürs Radio hergestellt. Die Veranstaltung war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. [lesen Sie mehr über die Aktion]